Über Chuquibamba

 
 

Chuquibamba ist der Hauptort des gleichnamigen Distrito, der Teil der Provincia de Chachapoyas ist. Diese gehört zum Departamento Amazonas.

Chuquibamba

Das Dorf liegt im oberen Tal des Rio Chacahuayco, ca. 2700m über dem Meeresspiegel.
Im Bezirk sind unter anderen auch die Quellen des Rio Utcubamba, alle diese Flüsse bilden gemeinsam die östlichen Zuflüsse des Marañon.


Chuquibamba ist eine klassische spanische Kolonialsiedlung und wurde im Jahre 1562 gegründet. Die Dörfer Pusac, Cochabamba, Atuén und La Morada und einige andere kleinere Siedlungen sind Teil des Distrito de Chuquibamba.


Insgesamt gibt es etwa 3500 Einwohner.

Innerhalb des Distrito befinden sich einige der bekanntesten und faszinierendsten Ruinen der Chachapoyas-Kultur.


In den Dörfern Cochabamba und Atuén befinden sich zudem Inka-Ruinen, die einzigen im Departamento Amazonas.

Im Distrito Chuquibamba gibt es eine große Vielfalt an Klimazonen und basierend darauf auch einen vielseitigen Ackerbau.


Seine Landschaft, die Flüsse und kleinen Bergseen, die schön gelegenen Felder, sowie die Freundlichkeit seiner Einwohner machen Chuquibamba zu etwas Besonderem.